Bedeutung der kommensalen Darmbakterien für die Pathogenese der CED und assoziierter Spondyloarthritiden

Referentin: Dr. Uta Syrbe

Im Rahmen der Vorlesung wird das klinische Bild chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen, d.h. des Mb. Crohn und der Colitis ulzerosa,  und assoziierter extraintestinaler Manifestationen beschrieben.  Es wird kurz die Diagnostik und Therapie der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen besprochen. Besonders soll auf pathogenetische Zusammenhänge, insbesondere die Rolle von kommensalen Darmbakterien, eingegangen werden. So sollen aktuelle Forschungsergebnisse zur Wechselwirkung zwischen kommensalen Bakterien mit dem Immunsystem und die funktionellen Auswirkungen von Risikogenenvarianten, die mit den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen assoziiert sind, diskutiert werden.