Profil des Integrierten Graduiertenkollegs IMMUCO

Die Oberfläche des Magen-Darm-Traktes stellt die größte Interaktionsfläche des Organismus mit der Außenwelt dar. An dieser Grenzfläche setzt sich der Körper mit Hilfe eines hoch differenzierten Immunsystems mit einer Vielfalt endogener Bakterien und Nahrungsantigenen auseinander.

Am mukosalen Immunsystem können daher beispielhaft verschiedene Immunantworten untersucht werden: 1) protektive Immunantworten, 2) regulatorische Immunantworten zum Schutz vor überschießenden Immunreaktionen, 3) entzündliche Reaktionen gegen exogene Pathogene und letztlich 4) entzündliche Reaktionen, die zu chronischen Erkrankungen wie beispielsweise den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen führen können.

Schwerpunkt des SFB 633, in den das Graduiertenkolleg IMMUCO integriert ist, ist die Analyse spezifischer Bedingungen der Aktivierung und Differenzierung von T-Zellen im Bereich des mukosalen Immunsystems, die schließlich die Qualität der Immunreaktion bestimmen. Für die Entwicklung therapeutischer Strategien, die sowohl protektive Immunantworten verstärken als auch chronische Entzündungen unterdrücken, arbeiten im SFB 633 Gruppen mit grundlagenorientiertem Ansatz sowie krankheitsbezogenem und patientenzentriertem Schwerpunkt eng zusammen.

Die Spannweite der inhaltlichen und methodischen Ansätze erstreckt sich dabei über in vitro- und Tiermodelle bis hin zur Anwendung in der Klinik. Die am Integrierten Graduiertenkolleg beteiligten Forschungsinstitute, sein Betreuungskonzept sowie sein Lehrprogramm spiegeln diese interdisziplinäre und translationale Herangehensweise wider.

Das IMMUCO-Studienprogramm bietet Lehrveranstaltungen, die in englischer und deutscher Sprache angeboten werden, in folgenden Bereichen an:

Das IMMUCO möchte Synergien mit dem Modellstudiengang Humanmedizin schaffen. Durch die Teilnahme am Wissenschaftsmodul 24 - The Enemy Within: Induktion und Modulation entzündlicher Immunreaktionen im Gastrointestinaltrakt können bereits studienbegleitend Leistungspunkte für eine spätere Teilnahme am IMMUCO Graduiertenprogramm gesammelt werden.

Mit seiner Fokussierung auf die mukosale Immunologie bereichert und ergänzt das Integrierte Graduiertenkolleg das wissenschaftliche Umfeld am Standort Berlin, das durch eine Konzentration von inflammatorisch-immunologisch orientierten Gruppen gekennzeichnet ist.