Projekte

An dieser Stelle finden Sie eine alphabetische Übersicht aller Projekte des SFB633.

Projektbereich A „Topografie und Induktion der Immunreaktion im Darm“.

Teilprojekt A1 - Leiter: Prof. Dr. Scheffold. Weitere MitarbeiterInnen: Ahlers, Hohnstein, Iwert, Neumann, Rudolph

Analyse der Präsentation oral applizierter Antigene und der spezifischen T-Zellreaktion: Toleranz versus Immunität

Teilprojekt A5 - Leiter: Prof. Dr. Blankenstein, Dr. Willimsky. Weitere MitarbeiterInnen: Hoser, Horn, Schön, Borgwald

Analyse der spontanen und induzierten Immunantwort gegen gastrointestinale Tumoren.

Teilprojekt A7 - Leiter: Prof. Dr. Bereswill, Prof. Dr. Göbel, Prof. Dr. Schumann. Weitere MitarbeiterInnen: Ekmekciu, Heimesaat, Reifenberger, Woellner

Mikrobiota-vermittelte Steuerung intestinaler T-Zell-Antworten.

Teilprojekt A10 - Leiter: Dr. Schott. Weitere MitarbeiterInnen: Eickmeier, Malik

Bedeutung der Aktivierung von CD8+ T-Zellen in Leber und Darm für die Entwicklung extraintestinaler Manifestationen chronisch entzündlicher Darmerkrankungen in der Leber.

Teilprojekt A12
- Leiterin: Prof. Dr. Siegmund. Weitere MitarbeiterInnen: Batra, Dang, Freise, Keye, Poralla, Stettig, Strassenburg

Mesenteriales Fettgewebe - regulierende Funktion in der intestinalen Entzündung.

Teilprojekt A13 - Leiter: Prof. Dr. Nedospasow. Weitere MitarbeiterInnen: Kononenko, Kruglov, Kuchmij

Bedeutung von Tumornekrosefaktor- und Lymphotoxin-Signalwegen für die mukosale Immunität.

Teilprojekt A14
- Leiter: Prof. Dr. Dörner, Dr. Ullrich. Weitere MitarbeiterInnen: Boortz, Maul, Mei, Meyer, Münchow, Preiß, Sackl

Charakterisierung humaner peripherer und intestinaler T-Zellantworten nach mukosaler Antigenexposition: Toleranzinduktion versus Immunisierung.

Teilprojekt A15 - LeiterInnen: PhD Esplugues, Dr. Hauser. Weitere MitarbeiterInnen: Cirera, Günther, Niesner, Schliemann

Analyse der Toleranzinduktion von Interleukin-17-produzierenden T-Helferzellen im Dünndarm.

Nach oben

Projekte im Bereich B „Regulation und Modulation der intestinalen Immunität“.

Teilprojekt B1 - Leiter: Prof. Dr. Hamann. Weitere MitarbeiterInnen: Hackbusch, Leichsenring, Lauer, Triebus, Trupp

Induktion spezifischer Homing-Rezeptoren und regulatorischer Eigenschaften in mukosalen T-Zellen.

Teilprojekt B2 - LeiterInnen: Dr. Höpken, Dr. Dr. Lipp. Weitere MitarbeiterInnen: Krüger, Michaelis, Schwede, Wichner

Regulation der Effektor-Memory-Funktionen von Lymphozyten in der mukosalen Immunantwort durch Chemokinrezeptoren.

Teilprojekt B6 - Leiter: Dr. Heimesaat. Weitere MitarbeiterInnen: Prof. Dr. Bereswill, Ekmekciu, Hagen, Lohmann, Wattrodt

Induktions- und Effektormechanismen der T-Zell-vermittelten Ileitis nach oraler Infektion mit Toxoplasma gondii.

Teilprojekt B9 - LeiterInnen: Dr. Moos, Prof. Dr. Dr. Schneider. Weitere MitarbeiterInnen: Epple, Friebel, Fehr, Müller, Moter, Steigerwald, Seipel, Weigt

Morbus Whipple - Untersuchungen zur Wechselwirkung von T-Zellen und Antigen-präsentierenden Zellen.

Teilprojekt B10 - Leiter: Dr. Chang, Prof. Dr. Radbruch, Prof. Dr. Thiel. Weitere MitarbeiterInnen: Mashreghi, Meier, Möwes, Schliemann, Sgouroudis

Die Rolle proinflammatorischer T-Zellen bei chronischen mukosalen Entzündungen.

Teilprojekt B12 - Leiter: Prof. Dr. Aebischer, Dr. Igantius, Prof. Dr. Meyer, Prof. Dr. Dr. Schneider. Weitere MitarbeiterInnen: Bauer, Bösel, Epple, Gehrmann, Hoffmann, Moos, Neumann, Schlärmann, Seipel, Viveros

Modulation der T-zellabhängigen Immunabwehr von Helicobacter pylori unter dem Einfluss von Cholesterol.

Teilprojekt B14 - Leiterin: M.D. Ph.D Dr. Romagnani. Weitere MitarbeiterInnen: Glatzer, Hammer, Schliemann

Bedeutung und mögliche therapeutische Anwendung von Interleukin-22+ Natural Killer-Zellen in der Kolitis.

Nach oben

Teilprojekt Z1 - LeiterInnen: Dr. Kühl, Prof. Dr. Schulzke, Prof. Dr. med. Zeitz. Weitere MitarbeiterInnen: Dr. Erben, Keles, May, Dr. Schumann, Spieckermann

Entwicklung systematischer morphologischer Methoden zur Beurteilung mukosaler Entzündungsreaktionen und zur in-situ-Detektion definierter Zellpopulationen.

Kontakt

Bitte wenden Sie sich an Frau
Birgit Röders
t: +49 30 8445 2820

Mehr...